Lucas de Staël – Stein, Holz und Leder

Die Fassungswerkstatt ist in einer alten Druckerei in Paris untergebracht. Dort experimentieren Lucas de Staël und sein Team und entwickeln neue und originelle Produkte. Bei ihrer Arbeit wollen sie traditionelle Arbeitsmethoden mit innovativen Prozessen kombinieren und gleichzeitig neue und ungewöhnliche Materialien verwenden.
Lucas de Staël und sein Team, das aus Designern, Juwelieren und Künstlern zusammengesetzt ist, entwickelt dabei auch neue Werkzeuge und Fertigungsmethoden, um elegante und filigrane Fassungen herzustellen.
In de Staël Werkstatt findet jeder einzelne Schritt des Entstehungsprozesses seiner Fassungen statt. Seine Werkstatt ist ein Labor, das sich zum Ziel gesetzt hat, jedes eingesetzte Material in Kunst zu verwandeln – ohne Einschränkungen beim Experimentieren, damit die besten Ideen umgesetzt werden können.
Die Fassungen sind aus hochwertigem Chirurgenstahl, überzogen mit einer dünnen Schicht aus farbigem Titan in Verbindung mit Naturmaterialien wie Holz, Leder oder Stein.
Der Stahl kommt aus Italien, wird in Paris geschmiedet und schliesslich in Deutschland gefärbt. Die Naturmaterialien werden sorgsam ausgewählt und spezifisch in der Werkstatt verarbeitet. Wie aufwendig der Arbeitsprozess ist, lässt sich daran ablesen, dass jede Fassung insgesamt 31 Arbeitsschritte braucht.

lucas-de-stael-atelier